Ansteckende Krankheiten

Zu den Aufträgen von Kaleido Ostbelgien gehört die Vermeidung der Verbreitung von ansteckenden Krankheiten im schulischen Umfeld (siehe Artikel 3.22 des Dekretes vom 31.03.2014 über das Zentrum für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen).

Der Erlass der Regierung über meldepflichtige Krankheiten vom 20.07.2017 (siehe Anhang 3 im Downloadbereich) legt fest, bei welchen ansteckenden Krankheiten in Schulen Vorbeugemaßnahmen zu treffen sind.

Nachfolgende Krankheiten  müssen verpflichtend direkt an Kaleido gemeldet werden:


1. Hirnhautentzündungen: ein Notfall
2. Diphtherie: ein Notfall
3. Poliomyelitis: ein Notfall
4. Gastroenteritis: keine besonderen Maßnahmen, außer bei außergewöhnlichen epidemischen Situationen.
5. Hepatitis A
6. Scharlach
7. Tuberkulose
8. Keuchhusten
9. Mumps
10. Masern
11. Röteln
12. Windpocken
13. Impetigo (bakterielle Hauterkrankung)
14. Krätze
15. Dermatophytose (Fadenpilzbefall) auf der Kopfhaut
16. Pedikulose (Befall mit Kopfläusen)

 

Bitte wenden Sie sich telefonisch an unser Zentrum.

Kaleido trifft alle individuellen oder allgemeinen Vorsorgemaßnahmen zur Vermeidung der Verbreitung von ansteckenden Krankheiten im schulischen Umfeld. Diese sind verbindlich für die Erziehungsberechtigten der Schüler, den Schulträger und das Personal der Schule.


Folgende Informationen sind für uns wichtig:

  • Name des Kindes
  • Klasse des Kindes
  • Krankheit
  • Handelt es sich um einen Verdacht oder wurde die Krankheit durch einen Arzt bestätigt?
  • Das Kind ist nicht mehr in der Schule seit ...
  • Geschwister
  • Falls bekannt
  • Datum der ersten Anzeichen der Krankheit
  • Behandelnder Arzt

 

Drucken