Hilfsnetz Kelmis

Kaleido kooperiert mit verschiedenen Partnern, um Kinder, Jugendliche und Familien in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu unterstützen. Einer dieser Partner ist das 2015 gegründete Hilfsnetz Kelmis.

Im Oktober 2015 ging von den Kirchenfabriken Kelmis, Neu-Moresnet und Hergenrath eine Initiative aus, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Zivilgesellschaft ein Netzwerk zu gründen, das sich auf das Eintreffen von Flüchtlingen in unserer Großgemeinde vorbereiten sollte. Zielsetzung war es, Menschen, die in Not sind, einen Rahmen zu bieten, der es ihnen ermöglicht, sich bei uns einzuleben und den Umständen entsprechend wohl zu fühlen. Schon bald wurde den Organisatoren klar, dass die aufzubauende Infrastruktur auch hiesigen Bedürftigen zu Gute kommen könnte und die Zielsetzungen des Netzwerks wurden ausgebaut.

Hilfsnetz Kelmis für die schnelle und unbürokratische Hilfe

Heute ist das Hilfsnetz Kelmis eine Plattform, die aus verschiedenen Organisationen, Gemeindevertretern und Kirchen besteht und Kräfte bündelt, um hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen – unabhängig von ihrer Herkunft. Aktuell unterstützt das Hilfsnetz mehr als 400 Familien durch eine schnelle und unbürokratische Hilfe.


Das Hilfsnetz Kelmis hat folgende Zielsetzungen:

  • Anlaufstelle für alle Hilfsbedürftigen
  • Koordinationsstelle für die Ehrenamtlichen
  • Patenschaften
  • Konkrete Hilfe (Projektideen: Sprachkurse, Nachhilfe)
Drucken