Sexualität in der Jugend

Neben allen spannenden Elementen, die die Entwicklung von Sexualität mit sich bringt, ist vor allen Dingen die Verhütung ein zentrales Thema. Zum einen, um ungewollten Schwangerschaften vorzubeugen, zum anderen aber auch, um sich vor sexuell übertragbaren Krankheiten zu schützen. Gut, dass sich das Verhältnis zur Verhütung im Laufe der letzten Jahrzehnte deutlich verbessert hat, so treffen heutzutage durchschnittlich acht Prozent der jungen Frauen und sechs Prozent der jungen Männer zwischen 14 und 17 beim ersten Mal keine Vorkehrungen.

Jugendliche rund um das Thema der sexuellen Gesundheit aufzuklären, ist zentrale Aufgabe der Arbeitsgruppe Förderung der sexuellen Gesundheit. Die AG besteht aus Mitarbeitern von Kaleido und unseren Partnern Jugendinfotreff Eupen, Jugendinfotreff St. Vith, das Jugendbüro und die Christliche Krankenkasse. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Aidsthematik, hier führen die Animatoren der AG in jeder Klasse des 3. Sekundarschuljahres kontinuerlich Animationen zu HIV/ Aids durch:


Schwerpunkte der Animation:

  •  HIV und AIDS: kurzer medizinisch‑biologischer Teil
  •     Andere sexuell übertragbare Krankheiten
    •     Übertragungswege
    •     Ansteckungsrisiken
    •     Schutzmöglichkeiten
  •     Fragen zum HIV‑Test
  •     Leben mit HIV/AIDS


Die Fortbildung nimmt 2 Unterrichtsstunden in Anspruch.


Da das Ziel der AG die allgemeine Förderung der sexuellen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen betrifft, werden je nach Anfrage auch Aufklärung und Sensibilisierungsanimationen zu anderen Themen angeboten (Pubertät, Verhütung,...).
 

Jugendliche können sich jederzeit im vertraulichen Rahmen mit persönlichen oder allgemeinen Fragen zum Thema Sexualität an die Kaleido-Mitarbeiter ihrer Schule wenden.
Drucken