Kinder & Medien

Ist Ihr Kind zwischen drei und sechs Jahre alt, können Sie als Eltern die Basis für einen maßvollen Umgang mit den verschiedenen Medien legen. Dazu gehört viel Spaß, jede Menge Behutsamkeit und ein kindgerechtes Lernen. Begleiten Sie Ihr Kind in die Medienwelt!

  • Sehen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind Sendungen an, lesen Sie zusammen ein Buch oder spielen Sie am Computer – das schafft eine gemeinschaftliche Atmosphäre.
  • Lassen Sie Ihr Kind nur solche Senden, Hörkassetten oder Videos erleben, die Sie kennen. Auch sollten Sie immer in der Nähe und bereit für Fragen sein.  
  • Ihr Kind wird Vorlieben für bestimmte Sendungen oder Hörspiele entwickeln. Auch Lieblingsfiguren gehören dazu. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über das Gesehene oder Gehörte.  
  • Gemeinsam ist es schöner! Suchen Sie mit ihrem Kind die Fernsehsendungen aus, die seinen Interessen und seinem Alter entsprechen. Ob bei Filmen, Hörspielen oder Online-Spielen: Sie sollten stets auf die Altersempfehlungen achten.
  • Gibt es längere Filme, die für Ihr Kind interessant sein könnten, kaufen Sie diese als Video oder nehmen Sie diese auf. Kinder in dem Alter lieben Wiederholungen – so können Sie den Film in kleineren Abschnitten zeigen, die sich beliebig oft anschauen lassen. Eine gezielte Videoauswahl ist zudem optimaler im Umgang mit Medien als wahlloses Fernsehgucken.
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind feste Regeln für die Mediennutzung: Mit drei bis fünf Jahren sollten Kinder am Tag insgesamt höchstens 30 Minuten fernsehen oder am Tablet/Computer spielen. Hörmedien sollten höchstens 45 Minuten pro Tag genutzt werden. Und: Fernsehen & Co. sollten nicht jeden Tag auf dem Programm stehen.
  • Berücksichtigen Sie bei der Vereinbarung von Regeln, dass Kinder gleichen Alters auch in Sachen Medien ganz unterschiedlich reagieren können - je nach Empfindsamkeit, Medienerfahrung, momentaner Lebenssituation oder Geschlecht. Beobachten Sie deshalb, wie Ihr Kind auf Fernsehsendungen, Hörkassetten oder Computerspiele reagiert.
  • Nach dem Fernsehen oder Computerspiel ist es Zeit für Bewegung!  

 

Computer & Co.

Vor allem Computer oder Tablets bieten Kindern viele kreative, aktive Möglichkeiten. Gehen Sie dazu in kleinen Schritten vor, gestalten Sie erste Erkundungen durch das Internet oder lassen Sie Ihr Kind ein Ausmalbild ausdrucken. Denn Kinder setzen sich gerne weiterführend damit auseinander, was sie im Fernsehen gesehen oder als Hörspiel gehört haben. Ab eines bestimmten Alters spielen die Kinder gerne auf dem Computer – ein Computer im eigenen Zimmer ist dabei unnötig, gleiches gilt auch für Spielekonsolen oder Fernseher.

 

Drucken